Freiraum

Direkt vor dem Polizeipräsidium stehen sie jetzt, unsere ROTEN LEIHRÄDER. Den Fahrradpool, den wir für Flüchtlinge immer weiter ausbauen, haben wir also auf die öffentlichen Gehwege verlagert. Sie sind ein Hingucker! Passant_innen bleiben stehen, lesen die Aufkleber und werden so über das Projekt informiert. Das ist ein prima Nebeneffekt. Aber eigentlich haben wir uns den Freiraum genommen, weil wir keinen anderen Ort haben, an dem wir die Fahrräder parken können, solange sie nicht im Umlauf sind.

Praktisch ist, dass unser VOLLDABEI Fahrrad-CLUB derzeit meist in der Gemeinschaftunterkunft Calmbergstraße statt findet und von dort aus auch die Ausleihe der Räder koordiniert werden kann. Außerdem gibt es einige Freunde im Asylheim, die mit auf die abgestellten Räder acht geben. Ob die unmittelbare Polizeipräsenz ebenfalls dazu beiträgt, dass keine Diebstähle oder Beschädigungen statt finden?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.