Winterliches Fest in der Calmbergstraße

Am 7. Dezember 2013 ab 14 Uhr feiern wir im Gemeinschaftsraum der Asylunterkunft Calmbergstraße ein winterliches Fest. Wir zeigen Fotos und Videos von unseren Fahrradaktionen und es ist gut möglich, dass der Nikolaus vorbei kommt. Für Essen und Getränke wird gesorgt sein. Wer uns bei den Vorbereitungen helfen möchte oder einfach nur dabei sein will, kann sich telefonisch unter 0170 6079749 melden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Lokalen Agenda 21 in Zusammenarbeit mit dem Forum Flucht und Asyl statt. Wir möchten neben dem Feiern Nachbarn einladen, sich über die Lebensumstände von Flüchtlingen zu informieren. Über 100 Männer sind in der alten Kaserne neben dem Polizeipräsidium unter sehr schlechten Bedingungen untergebracht: Enge Mehrbettzimmer, Schimmel, marode Mauern, zu wenig Toiletten, die noch dazu in schlechtem Zustand sind. Mit Wohlfahrtsverbänden und Politiker*innen aller Parteien in Augsburg sind wir uns einig, dass diese Unterbringung menschenunwürdig ist. Seit Jahren fordern wir zusammen mit dem Forum Flucht und Asyl, die Unterkunft zu schließen. Es gibt sogar eine Resolution des Augsburger Stadtrates zur Schließung des Heimes. Die Regierung von Schwaben, die für die Unterbringung der Flüchtlinge zuständig ist, sagt, sie werde den Standort schließen, wenn es Ersatz gibt. Da die Zahl der Flüchtlinge in den letzten Jahren zugenommen hat und jede zusätzliche errichtete Unterkunft mit Neuankömmlingen belegt wird, wird es wohl noch länger dauern, bis dieser Fall eintritt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.